Google+ claudia loves ... fashion: ein Leben als Carrie Bradshaw - wahrscheinlich nicht ...

Montag, 20. Februar 2012

ein Leben als Carrie Bradshaw - wahrscheinlich nicht ...

Ein verregneter Sonntag nachmittag, kein Fernsehempfang und ein gewisses Maß an Langeweile haben mich gestern dazu gebracht nochmal ganz von vorne anzufangen. Ich habe nach langer Zeit mal wieder, trotz der Kenntnis das ich jede Folge in- und auswendig kenne die erste Staffel von Sex and the City eingelegt.

Als Tennager habe ich Carrie, naja nennen wir es beim Namen, vergöttert. Ich habe die Outfits nachgestylt - teilweise bis ins kleinste Detail. Gestern fiel mir dann allerdings wieder einmal auf, dass das Leben von Carrie und co - naja - ein klein wenig unrealistisch ist. Aber das wissen wir ja eh alle ...

Allerdings habe ich über die Tatsache nachgedacht, das ich es als freiberufliche, von zu Hause arbeitende "was auch immer" es niemals wieder vor die Tür schaffen würde. Die Vorstellung mich gnadenlos aufzutakeln um dann im Starbucks um die Ecke zu "arbeiten" ist für mich genauso unrealistisch wie die Möglichkeit einmal zum Mond zu fliegen. Wahrscheinlich würde ich das Haus gar nicht mehr verlassen und einsam und alleine von meinen Katzen gefressen werden...

Ich merke dieses Verhalten an mir immer wieder in Urlauben in denen ich nicht vereise. Normalerweise mache ich mir für diese Urlaube eine Art Checkliste an Dingen die ich schon lange erledigen wollte, und meistens komme ich da auch ziemlich weit. Wenn ich dazu allerdings dann das Haus verlassen muss tue ich dies eigentlich immer ungeschminkt und mit Jeans und T-Shirt - ein Look der im "normalen Leben" eigentlich nicht in Frage kommt. Ich brauche also das Büro um meinen Modetick auch ausleben zu können ;-)

Auf diesem Weg schicke ich ein großes Päckchen Bewunderung an alle Mädels da draußen die zu Hause arbeiten und es trotzdem schaffen, sich jeden Tag hübsch zu machen ...


Kommentare:

  1. ja da muss ich dir absolut recht geben, das satc unrealistisch ist. vor allem wie carrie so viel geld für die klamotten haben kann. mit freelancing schreiben ist man normalerweise an der mindestsicherung eher dran als an designerfummeln. und die wohnung im feinen viertel passt da auch nicht. naja aber sie sagt ja selber manchmal dass sie pleite ist und in den späteren staffeln verdient sie ja auch mehr. bei miranda und samantha find ichs nicht so unrealistisch die verdienen ja gut. und bei charlotte hatte ich den eindruck, dass sie sowieso aus einer vermögenden familie stammt, aber naja es ist eh alles fantasie und ein bissl zum träumen da ;D

    AntwortenLöschen
  2. ich bin da auch total bei dir, wenn ich mal nicht aus dem haus "muss", streife ich mir auch nur meine graue jogginghose (um zumindest dem schlafanzug zu entfliehen) über, statt meines (nicht existenten) designerkleidchens. irgendwie blöd, weil ich so auch dazu neige vor mich hinzugammeln statt irgendwie produktiv zu sein... ich glaube, ich könnte also auch nicht von zuhause arbeiten. Aber ist wohl gewöhnungssache ;)

    AntwortenLöschen
  3. da geb ich dir auch Recht, dass SATC unrealistisch ist. Aber wie du schon sagtest, ist das wahrscheinlich jedem bewusst.
    Ich hab übrigens letzte Woche auch wieder mit der ersten Staffel begonnen :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das kenne ich nur zu gut. Ich schreibe momentan meine Masterarbeit und habe echt die übelsten Gammeloutfits an. Und wenn ich dann mal rausmuss werden gerade mal die Haare zum Zopf gebunden und das wars, im Winter geht ja immer Jacke drüber und zu =) Ich fände anders auch schöner, aber wozu. Morgens alles draufklatschen nd super Klamotten anziehen, damit ich sie abends wieder ausziehen kann und der DHL Mensch hat sie dann maximal gesehen, neee danke. Zu viel Arbeit und zu unbequem =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohja, das kenn ich - so hab ich während meiner Masterarbeit auch ausgesehen ...

      Löschen
  5. ich wußte erst gar nicht, wo du drauf hinaus willst ;-) ich meine SatC ist unrealistisch, aber dennoch lieben wir es.
    dann musste ich lachen, weil der groschen gefallen ist. ja! ich brauche das büro auch. ohne büro denke ich auch nicht viel drüber nach, was ich anhabe. wenn ich urlaub habe, dann merke ich auch ganz oft, dass ich abends denke:"oh mann, jetzt muss ich mich wieder abschminken" und am nächsten tag schminke ich mich nicht mal mehr. schuld ist aber auch mein freund. der immer sagt, dass er mich so liebt wie ich bin, ohne schminke... . ob er damit wohl auch meine jogginghose meint.... ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe :D das sagt meiner auch immer - aber die jogginghosen kann er nicht leiden ...

      Löschen
  6. p.s. bitte schalt die sicherheitsabfrage aus. die neuen kann man kaum noch lesen :-(

    AntwortenLöschen