Google+ claudia loves ... fashion: Top Swap im Fox House

Sonntag, 29. Januar 2012

Top Swap im Fox House

gestern und heute fand im Fox House in der Westbahnstraße der Top Swap statt. Ich habe das erste Mal bei  einer Aktion dieser Art mitgemacht. Die Regeln sind eigentlich ganz einfach. Jeder bringt seine Lieblingsteile, von denen er/sie aus welchen Grund auch immer trennen möchte und bekommt dafür Kilo-Gutscheine. Diese können dann gegen "neue" Kleidung und Accessoires eingetauscht werden.

Das Prinzip ist soweit also klar. Ich habe 2 Beutel eingepackt und losgefahren. Da es heute schon der zweite Tag war, hatte alles schon ein wenig Wühltischcharakter. Ich habe trotzdem einige schöne Teile gefunden ... Leider haben sich nicht alle an die Regeln gehalten. Das heißt es waren durchaus viele Kleidungsstücke dabei die ich nicht mehr als trabbar bezeichnen würde. Flecken, Löcher, Ramsch und co waren ganz vorne mit dabei. Auch die Geschichte mit dem Wiegen hat nicht so ganz gepasst. Denn es war nur eine kleine Küchenwage vorhanden. Somit wurde das Gewicht der mitgebrachten und mitgenommenen Kleider geschätzt. So bin ich mit deutlich weniger gegangen als ich gekommen bin - es wurde aber trotzdem mit dem gleichen Gewicht bewertet. Es sollte das nächste mal definitiv eine bessere Wage vorhanden sein.

Da laufend "neue" Kleidung zum Swap dazukam war ich eigentlich recht lange dort, denn immer wieder kamen neue "vielversprechende" Sackerl auf die ich dann noch gewartet habe. Für eine Jägerin und Sammlerin wie mich ist diese Veranstaltung auf jeden Fall das Richtige! Ich freue mich also schon auf den nächsten Swap



Das habe ich mitgenommen:
einen gelben Pullover von Tommy Hilfiger, ein schwarzen Polo von Ralph Lauren,
ein T.Shirt und ein Polo für meinen Freund, ein gemustertes Kleid von H&M ...


einen rosa Pulli von Benetton, ein Kleid von H&M, ein Pinguin Shirt, einen Leo-Rock von H&M, einen Super-Oversized-Blazer, einen Rock von Max Mara, eine Dirndlschürze und 
einen Cardigan von Paul & Duffier - eine sehr gute Ausbeute wie ich finde.

auch für das leibliche Wohl der vorwiegend männlichen wartenden Gäste wurde gesorgt - und zwar mit selbstgebackenen Brownies und Cup Cakes - ein ganz großes Yummi an die Bäckerin!



Kommentare:

  1. cool! ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt! Da sollte ich definitiv auch mal mitmachen! Glg

    AntwortenLöschen
  2. ah super, das ist ja so etwas wie swap in the city, da war ich im letzten Jahr. alte kleider gegen neue tauschen, ist auf jeden fall eine spitzen sache ;)

    AntwortenLöschen