Google+ claudia loves ... fashion: Das große DIY-Projekt

Montag, 5. November 2012

Das große DIY-Projekt

Jedes Jahr in der kalten Jahreszeit suche ich mir eine nette und gemütliche Indoor-Beschäftigung um winterliche Nachmittage zu überbrücken. Letztes Jahr habe ich gestrickt, das Jahr davor ein riesen Puzzle gemacht.

Für diese Saison habe ich mir etwas schwierigeres ausgesucht. Schon seit langer, langer Zeit habe ich in meinem Kopf nach einer Idee für die vielen Stofftaschen gesucht, die man ja auf fast jedem Event geschenkt bekommt.

der Taschenberg – es sind sehr viele coole dabei, wie diese vom letzten Fesch'Markt


Die Idee kam irgendwann ziemlich spontan – ich nähe daraus ein Patchwork-Plaid.

In mehreren Posts werde ich euch daher meinen Fortschritt zeigen. Heute habe ich mir ausgerechnet, dass ich 30 Taschenrechtecke für die Größe unseres Bettes benötige. Nun stellt sich noch die Frage: Vorderseite aus Taschen und Rückseite aus Stoff (dann habe ich genügend Taschen) oder Vorder- und Rückseite aus Taschen (dann fehlen noch welche) ...





Heute habe ich damit begonnen, die Henkel von den Taschen abzutrennen, die Seitennähte aufzumachen und die Taschen auseinanderzuschneiden. Und dieser erste Schritt hat heute auch schon sehr viel Zeit in Anspruch genommen...

Kommentare:

  1. Sehr coole Idee. Ich würde allerdings die Rückseite aus Stoff machen und nicht aus Sackerln :)

    AntwortenLöschen